logo Trevos

We are in,
use the BIM


Wir von TREVOS verfolgen Innovationen und Trends Trends im Bereich Industrieleuchten. Die weltweite Initiative BIM (Building Information Modeling) sehen wir als bedeutenden Schritt in Richtung mehr Effizienz und Flexibilität in allen Phasen der Realisierung eines Gebäudeprojekts im Sinne von Industrie 4.0.

Wir haben BIM-Objekte unserer Leuchten für die zwei meist verbreiteten Plattformen für BIM-Modeling entworfen und bieten Sie Ihnen auf dieser Seite zum Herunterladen an.

PLUGIN - Empfohlene Variante

Ein Plug-in nach der Installation erweitert das Angebot in der Applikation um eine Auswahl an Leuchten von TREVOS mit einer komfortablen Filtermöglichkeit nach einzelnen Parametern.
Die Informationen zu den Leuchten sind stets auf dem aktuellen Stand.

 

PLUGIN - Empfohlene Variante

Ein Plug-in nach der Installation erweitert das Angebot in der Applikation um eine Auswahl an Leuchten von TREVOS mit einer komfortablen Filtermöglichkeit nach einzelnen Parametern.
Die Informationen zu den Leuchten sind stets auf dem aktuellen Stand.


BIM – EIN WELTWEITES ERFOLGSPROJEKT

Die Bauwerksdatenmodellierung (BIM) ist ein Arbeitsprozess, bei dem Daten erstellt werden, die anschließend den Beteiligten am Lebenszyklus eines Gebäudes (Architekten, Projektanten, Lieferanten, Gebäudeverwalter oder Investoren) zur Verfügung stehen. Vor allem aber ist es die unausweichliche Zukunft des Bauwesens , die in vielen Ländern der Erde zu einem gängigen und geforderten Prozess wird.

Die Basis, auf der Architekten oder Projektanten die Projektdaten verwalten, bildet das BIM-Modell. Sie können es sich als ein virtuelles 3D-Modell eines Gebäudes vorstellen, das sich aus einzelnen darin verwendeten Elementen “intelligenten” BIM-Objekten zusammensetzt: Ziegel, Dach, Möbel oder beispielsweise auch Leuchten von TREVOS. Alle Elemente werden anhand von Parametern spezifiziert. Zu diesen Elementen können Attribute zugeordnet werden, so wie sie in Produkt- oder Datenblättern beschrieben sind.

Mehr Informationen zu BIM finden Sie auf Wikipedia und YouTube

Im BIM-Prozess sind weiterhin Beleuchtungsberechnungen mithilfe einer speziellen Software (Relux, BuildingDesign, Dialux, …) erforderlich.

Heute ist die Implementierung dieser Prozesse bereits in mehreren EU-Ländern angelaufen, in welchen BIM für Projekte öffentlicher Gebäude Vorschrift ist. Wenn Sie also öffentliche Aufträge realisieren möchten, führt für Sie in Zukunft kein Weg an BIM vorbei. Zur aktuellen Gesetzeslage in der Tschechischen Republik und anderen Ländern der Welt siehe unten.

GESETZESLAGE IN DER WELT

  • Seit Februar 2014 ist die Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates Nr. 2014/24/EU über die öffentliche Auftragsvergabe in Kraft, die den Mitgliedsstaaten empfiehlt, bei der Vergabe öffentlicher Aufträge die Verwendung von BIM zu fordern.

  • Russland plant BIM ab 2020 zur Pflicht zu machen.

  • In Großbritannien ist BIM seit 2016 vorgeschrieben.

  • Australien möchte BIM für den Entwurf komplexer Großprojekte im Bereich Infrastruktur einführen.

  • Nordamerika verzeichnet seit 2007 einen Anstieg von 17 % auf mehr als 70%.

  • In Singapur kam 2008 BIM bei 10 % der Projekte zur Anwendung, 2011 bereits 25 %, Schätzungen für 2015 liegen bei 80 %.